Zukunftsplanung mit der CoeMBO

7. Coesfelder Messe zur Bildungs- und Berufsorientierung am 18. November / 15 Erstaussteller

AZ/Sarah Kuhlmann vom 05.10.2017

2017 10 05 schweisser

Die Messe gewährt auch Einblicke in die Praxis

COESFELD. Bereits zum siebten Mal geht die Coesfelder Messe zur Bildungs- und Berufsorientierung, kurz genannt CoeMBO, an den Start. Auch in diesem Jahr ist sie mit 143 Ausstellern die größte Messe ihrer Art im Münsterland und wird von Jahr zu Jahr beliebter. Am Samstag (18.11.) können sich Interessierte in der Zeit von 10 bis 16 Uhr im Schulzentrum, in der Sporthalle und in der Bürgerhalle samt Zeltanbauten informieren. Die vielen Stände bieten Informationen über schulische Bildungsangebote, Ausbildungsmöglichkeiten, duale und Vollzeit-Studiengänge sowie Freiwilligendienste im In- und Ausland.

Von den 143 Ausstellern sind in diesem Jahr 15 Neuzugänge dabei. Dazu zählt zum Beispiel die Akademie Mode und Design aus Düsseldorf, die über die Studiengänge Mode- und Designmanagement, Modedesign und Marken und Kommunikationsdesign informiert. Die Westfälische Wilhelms-Universität stellt 120 Fächer in 280 Studiengängen vor, während die Technische Hochschule Georg Agricola über ein praxisnahes Ingenieurs-Studium informiert. Weitere Erstaussteller sind Universität Witten/Herdecke, Fiducia & GAD IT, Service Logistik Company GmbH, Shopware, Autohaus Tönnemann und Stegemann Maschinenbau. Auch die Techniker Krankenkasse, der Kreis Coesfeld mit dem kommunalen Integrationszentrum und Star Exchange, der China-Spezialist, werden zum ersten Mal anwesend sein.

Unter anderem sind alle weiterführenden Schulen in der Stadt Coesfeld an Bord, die zu den Messeunterstützern zählen. Auch die Nachfrage nach Brückenzeitangeboten wird gedeckt. Freiwilligendienste im In- und Ausland werden vorgestellt. Dafür stehen Organisationen wie das Deutsche Rote Kreuz, Haus Hall, die Freiwillige Feuerwehr und Caritas für Fragen und Antworten zur Verfügung. Die Internationalen Jugendgemeinschaftsdienste, der AFS Hamburg oder auch Travel- Works bieten Informationen zu Auslandsaufenthalten.

Ausbildungsinteressierte sowie an einem dualen Studium interessierte Messebesucher erhalten auch in diesem Jahr wieder die Möglichkeit zur Online- Vereinbarung eines festen, 20-minütigen Gesprächstermins. Der Termin kann auf der Messehomepage www.coembo. de vereinbart werden. „Zur Messe zählen weiterhin viele Vorträge, Gesprächsrunden zu besonderen akademischen Berufen, viele Angebote zum Thema Bewerbung sowie auch wieder spannende Außenbeiträge“, erklärt Jochen Theisen, Organisator der Messe.

Ähnlich wie im letzten Jahr rechnen die Veranstalter mit einer Besucherzahl von etwa 4000 Menschen. Wer mit dem Zug anreist, dem wird die Haltestelle Schulzentrum empfohlen. Für die Autofahrer stehen etwa 1000 Besucher-Parkplätze zur Verfügung.