Viele fleißige Helfer auf der Berufsmesse

Menschen hinter den Kulissen sorgen für reibungslosen Ablauf

Streiflichter vom 15. November 2017

Streiflichter 15.11 07

Wirken im Hintergrund der Berufsmesse: (von links) Messekoordinator Jochen Theisen und die Hausmeister des Schulzentrums Josef Nachtigall, Jens Jänicke und Walter Hüwe sowie der Hausmeister der Bürgerhalle Rainer Stange. Auf dem Foto fehlt Hausmeister Peter Singer.

Coesfeld. Ein Paar tausend junger Menschen werden auch in diesem Jahr auf der CoeMBO erwartet. Und auch in diesem Jahr können Messekoordinator Jochen Theisen und Sabine Wessels vom Projektträger, der Stadt Coesfeld, auf viele fleißige Helfer zurückgreifen. Alleine ist eine solche Berufsmesse nicht zu stemmen. Circa 100 Schülerinnen und Schüler der Theodor- Heuss-Realschule und des Gymnasiums Nepomucenum sowie Lehrer aller weiterführenden Schulen werden zu einem guten Gelingen der Veranstaltung beitragen. Nicht zu vergessen sind die Hausmeister des Schulzentrums sowie der Bürgerhalle.

Schiefgehen wird wohl nichts. Denn, so Josef Nachtigall, seit mehr als 32 Jahren Hausmeister am Schulzentrum: „Alles ist gut durchorganisiert.“ Für ihn und seine Kollegen Jens Jänicke, Walter Hüwe und Peter Singer sowie Rainer Stange, Hausmeister der Bürgerhalle, ist es eineinhalb Woche vor der Berufsmesse wegen der Vorbereitung stressig, aber das macht ihnen nichts aus. Insbesondere weil sie sehen, wie gut die Messe von den jungen Menschen angenommen wird.

„Es ist doch toll, wie man sich weiterentwickeln kann“, betont Hüwe, der ebenso wie seine Kollegen an dem einen oder anderen Stand vorbeischaut. Vorausgesetzt, es muss nichts erledigt werden. Denn das kann auf einer solch großen Messe passieren. Eine solche Messe hätten sich die Hausmeister übrigens zu ihrer Zeit, als sie sich beruflich orientieren mussten, auch gewünscht.