Statt einer Messe viele Gesprächstermine

AZ vom 11.07.2020/Ulrike Deusch

CoeMBO soll wegen Corona am 14. November in anderer Form angeboten werden

Logo CoeMBO 250pxCOESFELD. Trotz Corona-Pandemie: Die CoeMBO 2020 soll stattfinden – und ein Datum steht auch schon fest: am 14. November von 10 bis 15 Uhr im Schulzentrum. Doch die beliebte Coesfelder Messe zur Bildungs- und Berufsorientierung, die ihr Zehnjähriges feiert, soll sich in ganz anderer Gestalt als üblich präsentieren – und bis zum Gelingen sind noch ein paar Hürden zu nehmen.

„Wegen der Corona-Pandemie ist eine Messe im üblichen Format nicht möglich“, sagt Messekoordinator Jochen Theisen. „Wir planen stattdessen eine Veranstaltung mit fest terminierten Instipersönlichen Vor-Ort-Gesprächen“, beschreibt er den veränderten Ansatz. Konkret: Jugendliche haben die Chance, mit drei Ausstellern ihrer Wahl jeweils 15 Minuten in den Austausch zu treten, nachdem sie sich online dazu angemeldet haben.

Weiterlesen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.